Urlaub mit dem E-Camper

27.09.2019

Mit einem Kia Soul EV BJ 2016 27kWh und einer Reichweite von 180km 511km nach Lignano kann jeder, das Ganze mit einem Wohnwagengespann im Rücken jedoch nicht ;)

E-Auto und Hänger geht das?

wie viele von euch wissen, habe ich auf meinem Kia Soul EV eine Anhängerkupplung montiert und bin derzeit auch dabei hier Lösungen für weitere E-Fahrzeuge sowie explizit für den Kia Soul zu erreichen.
Nun aber zum Urlaub ;)

Wir, (Meine Freundin und Ich) wareneigentlich schon immer Campen, früher mit Zelt und dem Tazzari Zero mit der Zeit war es aber mühsam das Zelt immer wieder im Regen bei Schlechtwetter, sowie bei Tauwetter in der Früh abzubauen, erstens war man von oben bis unten Nass, und dann muss das Zelt Zuhause wieder erneut aufgebaut werden um Schimmel vorzubeugen, so wurde das Zelten immer weniger, von jedem Wochenende zu 1x im Monat auf 2-3x im Jahr.

Doch irgendwie ging uns das Campen ab, so begabe wir uns auf die Suche nach einem Wohnwagen, Neu oder gebraucht, alt oder jung groß oder klein, die Auswahl ist schier unendlich, doch nichts Passendes war dabei.

doch Plötzlich fanden wir einen alten Casita 340 Klappwohnwagen BJ 1986 der perfekt passt, da er klappbar und somit unter der Autokante lag, was dem Luftwiderstand wieder zugute kommt, und gerade mit einem E-Auto ist der Luftwiderstand sehr wichtig, genauso wie das Gewicht, 620kg fanden wir auch sehr interessant.

bei der Besichtigung war es klar, der ist es, so wurde er gleich mitgenommen.
bis er jedoch Reisebereit war dauerte es etwa 2 Monate, da der Innenraum verschönert bzw. modernisiert werden muss, neue Sitzbezüge, neue Vorhänge, Licht und Elektrik erneuern usw.

und dann ging es ans Planen für den Urlaub, Lignano war das Ziel.

Reichweite mit 100km berechnet und somit einen Ladehalt alle 80-90km
1 Ladehalt Schottwien
2. St. Michael
3. Wolfsberg
4. Lidl Wernberg

ab dann ging es weiter in Italien mit Enel

5. Armon
6. Udine (Typ2, waren eine Kleinigkeit Essen)
7. Palmanova Outlet

und dann Lignano Campingplatz
gesamte Fahrzeit rund 10h für 513km

hier steht er nun, unser Camper mit Vorzelt in Italien, in den Deichselkasten hab ich mir eine Ladestation installiert, um das Auto mit nur einem Anschluss laden zu können, zwar hier nur mit 6A, aber das macht ja nichts wir sind auf Urlaub, außerdem hätten wir die Möglichkeit am Campingplatz mit 6,6kW zu laden, da 2 Ladestationen mir 32A 1 Phasig zur Verfügung gestellt worden ist.

6A? da geht doch nicht's weiter!

Ja, und Nein, das Laden dauert halt über 20 Stunden, jedoch hatten wir nicht Problem mit der Reichweite, obwohl wir jeden Tag mit dem Auto unterwegs waren, egal ob einkaufen die Stadt besichtigen oder einen kleinen Abstecher nach Venedig.

Nach 1 Woche Urlaub geht´s wieder Retour,
mit einem leicht veränderten Weg

1. Palmanova Outlet
2. Armon
3.
4. Arnoldstein
5.Ikea Klagenfurt
6. Judenburg
7. Kottingbrunn

und von da bis nach Hause

Insgesamt wurden in 1 Woche rund 1.500km mit dem Kia Soul EV 27kWh zurückgelegt.

Die gesamten Ladekosten für die Fahrt beliefen sich auf 80,16€ im Vergleich zu einem Verbrenner mit annähernd gleicher Leistung und einem Durchschnittsverbrauch von 7,4l würde es um die 135,88€ sein, obwohl mit einem Anhänger der Verbrauch sicher noch mal um einige Liter ansteigen wird.
Bezahlt wurde in Österreich mit der EnBW App (49c/kWh) sowie in Italien mit der ENEL X App (50c/kWh)